1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Backup-Lösung

Dieses Thema im Forum "Dedizierte Server (Root-Server)" wurde erstellt von POD, 4 Oktober 2016.

  1. POD
    Offline

    POD Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Guten Abend,

    abgesehen von einem RAID-System wie sichere ich am besten Dateien? Und wenn ich wirklich für den Fall aller fälle ALLES sichern will (mysql, email, daten, etc. etc.) sichere ich doch am besten ALLES sprich "/"? Richtig? Also weder "nur" /home/ oder "nur" /var/ sondern wirklich / und das am besten im 6/12 std Intervall (oder natürlich höherer Intervall) auf einem anderen Speicherort. Wie bewerkstellige ich das am besten? Software/Script/Befehl? von ftp auf ftp? Dazu eine Software, fertige bash Sammlungen etc.? Und wie ist es mit dem zurück sichern? Oder gar ein komplettes Spiegeln der Festplatte bzw dessen inhalte, Festplatte Klonen? Wie bekomme ich diese dann auf ein anderes Umfeld in zumutbarer Zeit?

    Vielen Dank für die Antworten und entschuldigt den Überfall. Versteht mich nicht falsch, googlen geht schnell, mir geht es hier um Praxis Erfahrung, Tipps von erfahrenen Nutzern usw. Ich gehe davon aus Backups aus Serververwaltungssoftware wie ISPConfig, Plesk etc. sichern nicht gründlich genug (wenn es da eine Möglichkeit gibt, mehr als nur ein paar Ordner zu sichern)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Oktober 2016
  2. Bitpalast®
    Offline

    Bitpalast® Premium Webhoster

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    18
    https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Daten_mit_rsync_unter_Linux_synchronisieren

    Es ist technisch nicht möglich, einen Linux Host "komplett" zu sichern, so dass er mit einem 1-Button-Restore wiederhergestellt werden kann. Zusätzlich zu den Datei-Sicherungen müssen auch Partitionstabelle, Master Boot Record (MBR) und RAID Konfiguration gesichert werden. Das geht nicht mit Datei-Tools. MBR kann man gut mit dd sichern, Partitionstabelle mit sgdisk.
     
  3. ratiokontakt GmbH
    Offline

    ratiokontakt GmbH Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo POD,
    zunächst ganz wichtig zu wissen: Ein RAID-System ist nicht mit einem Backup gleichzusetzen. RAID schützt vor Ausfall (Hardwaredefekt) einer Festplatte, kann aber keine Daten wieder beschaffen die versehentlich oder durch einen Softwarefehler gelöscht wurden.

    Für das Einmal-Backup ganzer Server empfiehlt sich z.B. ein
    rsync -avPS --stats --partial --progress --numeric-ids --delete /* root@zielserver:/backup-ordner/
    das man beliebig wiederholen kann, allerdings ohne Versionsstände. Die Schalter sind in der Manpage von rsync erklärt (man rsync)

    Für *richtige* Backups ist unter Linux bacula, bzw. dessen Nachfolger-Fork bareos, stark zu empfehlen. Bacula/Bareos ist Client-/Serverbasiert (man installiert einen Backup-Server auf dem der Bacula-Director und der Bacula-Storagedaemon laufen) und er dieser holt die backups vom Client ab (auf dem der bacula-Filedaemon installiert ist).Die Installation dauert ein wenig länger, aber es lohnt sich. Damit kann man dann auch schon einfach mal 50 Server täglich voll wegsichern.

    Der Restore ist immer gleich und recht simpel:
    - Rescue-System booten, Partitionen anlegen und mounten (z.B. nach /restore)
    - Dateien mit rsync oder bacula-fd ins rescue-system wiederherstellen (z.B. nach /restore)
    - bindmount dev, proc und sys, dann chroot ins wiederhergestellte system
    - grub neu schreiben
    - rebooten, System läuft

    Ein schöner Leitfaden für CentOS (bei dem allerdings nicht auf den rsync zum Wiederherstellen eingegangen wird) ist z.B. hier: https://wiki.centos.org/TipsAndTricks/CreateNewInitrd

    Hört sich Anfangs ein wenig kompliziert an, aber wenn man das Prinzip verstanden hat und nach ein wenig Übung machen das auch unsere Azubis inzwischen in 20 Minuten ;-)
     
    POD gefällt dies.
Anzeige:
: backup, FTP, Sicherung

Die Seite empfehlen

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de