Anzeige:
Profihost
  1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Französicher Server und deutsche Domain?

Dieses Thema im Forum "Alles rund um Hosting" wurde erstellt von Lamurx, 25 November 2015.

  1. Lamurx

    Lamurx Neues Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    meine Frage vorab: Wie beeinflusst ein Server im Ausland das Ranking und die Performance einer .de-Domain?
    Ich möchte nämlich demnächst eine Seite hosten und stieß auf folgenden Artikel: http://www.heise.de/newsticker/meld...n-groesstenteils-nach-Frankreich-2861920.html Im schlimmsten Fall hieße das, Domainfactory und Host Europe würden wegfallen...
    Habt Ihr schon Erfahrungen mit Hosting im Ausland gemacht? Gibt es ansonsten "deutsche" Anbieter, die Ihr empfehlen könnt?
    Ich kenn zwar noch All-Inkl, 1&1, und Mittwald, aber mehr Alternativen können ja nicht schaden ;)
     
  2. JABA

    JABA Premium Webhoster

    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das würde mich ja total wundern, wenn Google da ein Unterschied macht.
    Großteil unserer Server stehen auch in Frankreich, aber unsere IPs zeigen Standort Deutschland an.
    Wir haben auch Server in Deutschland, müssen aber ganz klar sagen dass die Anbindung in Frankreich deutlich besser ist besonders zu der Deutschen Telekom.
     
  3. MichaelSchinzel

    MichaelSchinzel Premium Webhoster

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    33
    Es gibt nur einen Unterschied, wenn die IP-Adressen auch auf Frankfreich gelabeled sind. In dem Fall würde die Webseite mit den Standortinformationen Frankreich gehostet sein und damit ist es schwerer die Webseite in den deutschen Suchindex zu integrieren. Die Standortinformationen spielen also sehrwohl eine entscheidende Rolle für die Suchergebnisse. Wenn die IP-Adressen aber auf eine Adresse in Deutschland gelabeled sind, ist die bei der RIPE hinterlegte Standortinformation nach wie vor Deutschland auch wenn der Server z.B. in Frankreich steht.
     
  4. JABA

    JABA Premium Webhoster

    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
  5. Lamurx

    Lamurx Neues Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  6. MichaelSchinzel

    MichaelSchinzel Premium Webhoster

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    33
    Der Artikel ist von 2013. Mittlerweile gab es zig Updates des Suchalgorithmus. Wenn man sich eine Karte der Seocom leistet, dann weiß mach auch wie relevant der Standort des Servers ist.
     
  7. JABA

    JABA Premium Webhoster

    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
  8. Blogaufbau.de

    Blogaufbau.de Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Seit wann hat T3N einen höheren Stellenwert als Google ;)
     
  9. Bitpalast®

    Bitpalast® Premium Webhoster

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    33
    Zur Frage Google-Ranking und Server-Standort siehe bitte http://preiswerter-webserver-de.bitpalast.net?q=x&h=#22
    Eine .de-Domain wird immer nach Deutschland verortet. CNOBI- und andere generische TLDs lassen sich individuell auf ein Land setzen, unabhängig davon, wo der Server steht oder welche IP-Adresse er hat. Nur wenn in den Google Webmaster Tools für eine CNOBI-/generische Domain kein Land dort angegeben wird, wertet Google die IP-Adresse des Servers aus und ordnet so die Domain dem Land zu, wo der Server tatsächlich steht.
     
  10. Tolive

    Tolive Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    @Bitpalast Ich könnte jetzt auch schreiben, dass Google nur angand der IP den Standort festlegt oder dass ab morgen die Sonne grün ist. Nur weil etwas geschrieben steht, muss es nicht die Wahrheit sein.

    Wenn Sie so etwas veröffentlichen, dann sollten Sie auch die Quellen mit angeben oder nach dem Prinzip der wissenschaftlichen Arbeit ihr Vorgehen der Lösungsfindung mit angeben.

    Ansonsten zu den verlinkten Artikeln: Der von JABA war vermutlich mal richtig. Zwischen 2013 und heute hat Google jedoch viele große Änderungen vorgenommen. Insbesondere die neuen Domainendungen werden die Sprache der Seite und die Herkunft der IP für google vermutlich wichtiger gemacht haben. Das aber nur meine persönliche Meinung.
    Auf den von Mittwald gesponsorten und bei t3n veröffentlichten Artikeln würde ich nicht viel geben. Anhand der Bilder ist schließlich erkennbar, dass das Sponsoring von Anfang an geplant war. Entsprechend war sicherlich auch ein für Mittwald positives Ergebnis von Anfang an geplant/versprochen/vereinbart.

    Zur Frage: Persönlich habe ich auch schon Webseiten in Frankreich mit einer deutsch lokalisierten IP-Adresse betrieben/eingerichtet. Auch welche die zuvor auf einen deutschen Server lagen. Verschlechterungen im Google Index konnte ich danach jedoch nicht feststellen. Ich hoffe das hilft dir.

    Übrigens ist für die Übertragung von personenbezogenen Daten ins Ausland eine Einwilligung notwendig. Eine Einwiligung die zuvor erteilt wurde, jedoch nicht explizit die Übertragung ins Ausland erwähnt, reicht also nicht. Hier ein entsprechender Artikel vom LDI: https://www.ldi.nrw.de/mainmenu_Dat...srechte/Schutz_der_Persoenlichkeitsrechte.php

    Das hat übrigens Host Europe (HEG Gruppe) und co. bei all Ihren Ankündigungen verschwiegen. Selbst belassen Sie alle personenbezogenen Daten in Deutschland.
     
    JABA gefällt dies.
Anzeige:

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de