Anzeige:
Profihost
  1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Gebrauchte Server kaufen?

Dieses Thema im Forum "Serverhardware" wurde erstellt von Reilly, 10 November 2015.

  1. Reilly

    Reilly Neues Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo an alle.

    Wir spielen mit dem Gedanken für unser noch am Anfang stehendes Geschäft einen gebrauchten Server als Fileserver für unsere internen Daten einzukaufen. Ich wollte mich bei den erfahrenen Hostern und Geschäftsführern erkundigen, welche Hardware besonders empfohlen werden kann, ob hier gegebenenfalls sogar jemand eine gute Anlaufstelle für gebrauchte Server kennt und welche Software ihr außerdem empfehlen würdet. Ich danke im voraus. Wir möchten auf jeden Fall auch mit Git oder Alienbrain arbeiten, wobei zwischen den beiden noch keine endgültige Entscheidung gefällt würde.
     
  2. MichaelSchinzel

    MichaelSchinzel Premium Webhoster

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    33
    Guten Tag,

    als Fileserver kann man eigentlich alles nehmen. Man sollte bei gebrauchten Server nur immer den Stromverbrauch im Blick behalten.

    Software - Linux mit Samba Share oder vergleichbares. Je nach dem wofür der Server eben genutzt werden soll.
     
  3. Serverflash

    Serverflash Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo Reilly,

    wie mein Vorredner bereits sagte, ist das von Ihren Anforderungen abhängig. Sie sollten sich überlegen was genau auf dem File-Server betrieben wird und inwieweit die gespeicherten Daten gesichert werden sollen. Was sich für Ihren Einsatz Bereich genau eignet, lässt sich ohne weiteres bzw. nähere Informationen nicht sagen. Im Normalfall ist aber für kleinere Projekte mit einer geringen Anzahl von Nutzern, die nur gelegentlich kleinere Datenmengen abrufen, ein Samba Server ausreichend. Gegebenenfalls wäre auch ein VPN Server interessant, realisierbar mithilfe von z. B. OpenVPN. Software technisch empfehle ich ebenfalls ein Linux OS einzusetzen.

    Gebrauchte Server gibt es wie Sand am mehr. Der Stromverbrauch sollte aber berücksichtigt werden. Vor allem ältere Hardware benötigt oftmals einen höheren Energiebedarf. Die günstigere Option ist nicht immer die beste, da dies sich bei Servern im Dauereinsatz vor allem bei der Strom Abrechnung bemerkbar macht und auf Dauer höhere Kosten verursacht. Natürlich gibt es auch möglichst energieffiziente Systeme, wie z. B. die Intel Xeon L5600 oder E3-1200L Prozessor Serie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 November 2015
  4. Lamurx

    Lamurx Neues Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Auch sollte beachtet werden, wo der Sever letztendlich steht. Wenn der raum schlecht isoliert ist und im Sommer +30°C herschen, kannst Du gleich mehrere Server kaufen :D
     
  5. Patrick_Pürschel

    Patrick_Pürschel Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    also für den internen Gebrauch als Fileserver reicht auch ein Server mit einem Intel Atom, die sind sparsam und sollten den Ansprüchen genügen aber wenn Sie mir mehr Details geben kann ich Ihnen auch gerne etwas genauere Auskunft geben was für Sie ratsam wäre. Mit etwas mehr Anforderungen reicht aber mit Sicherheit auch eine älterer I5 Prozessor mit 8 GB RAM. Wenn es ein Fileserver ist sehe ich auch keine komplizierten Vorgänge auf dem Server laufen und somit ist Arbeitsspeicher wichtiger als Prozessorleistung und mit 8 GB kann man gut was machen ohne sich zu Ärgern. RAM ist meist auch günstig zu kaufen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Patrick Pürschel

    Netdiscounter AG
     
  6. Oliver

    Oliver Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Einen schönen Sonntag zusammen. Ich betreibe zwar kein Gewerbe aber ist es denn schlau wenn man gebrauchte Server kaufen würde? Rein steuerlich ist es doch bestimmt von Vorteil einen neuen Server zu kaufen oder kann man gebrauchte Hardware als Unternehmer ebenfalls von der Steuer absetzen? Ich denke Abschreibungen gehen nur bei Neuware? Und Server sind doch sicherlich große Anschaffungen die auch steuerlich einiges ausmachen. Ich frage rein aus Neugier, da ich selbst schon überlegt hatte, als Selbstständiger anzufangen.
     
  7. dirohost.com

    dirohost.com Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Steuerrechtlich sind bei Gebrauchten sachen erstmal zwei dinge zu beachten :

    1. gibt es den Gebrauchtkauf nach §25a UstG also die Differenzbesteuerung, hier kann keine Steuer abgesetzt werden da das produkt dann doppelt versteuert wäre.
    2. Der normale kauf mit Ust. diese kann dann als Vorsteuer wieder abgerechnet werden, das setzt natürlich vorraus das man Umsatzsteuerpflichtig ist und kein Kleinunternehmer.

    Eine abschreibung ist auch bei gebrauchten wirtschaftsgütern möglich allerdings ist das danne eine sache die man mit seinem steuerberater klären sollte da es hier verschiedene rechte und pflichten gibt , bspw. wird bis 150€ sofort abgeschrieben , 151-450 € geht in den AfA Pool, alles darüber nach Afa tabelle.

    Das ganze muss man ebend entsprechend mit seinem Steuerberater des Vertrauens besperechen ;) Und da ich davon ausgehe das wenn du dich selbstständig machen solltest als Kleinunternehmer anfängst fällt die Ust so oder so weg und man kann nichts geltend machen ;)
     
  8. Profi Webspace UG

    Profi Webspace UG Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo
    Die Steuerfrage können wir hier sicher nicht endgültig beantworten - wenn der Server noch nicht so alt ist, kann es gut sein, dass er noch gar nicht komplett abgeschrieben war. Außerdem steht auch die Möglichkeit im Raum "von privat" zu kaufen - auch wenn das eher unwahrscheinlich ist. Das ist am Ende eine Entscheidung von Fall zu Fall und muss vom Käufer mit seinem Steuerberater geklärt werden.

    Was wir hier dagegen klären können ist die Sinnhaftigkeit eines gebrauchten Servers - und meiner Meinung nach spricht hier nichts dagegen. Es gibt zwar immer noch weiterentwicklungen in Sachen Hardware, jedoch geht das im gegensatz zu vor 10 Jahren nicht mehr in die Richtung mehr und mehr und mehr Leistung, sondern eher in die Richtung gleiche Leistung bei weniger Stromverbrauch, kleinere Strukturgrößen der Chips, weniger Wärmeentwicklung, leiserer Betrieb. Rein technisch spricht nichts gegen alte Hardware - auch Desktop-PCs brauchen heute nicht mehr alle 2 Jahre ein Update - mein eigener steht seit 5 Jahren unverändert da, und ich sehe keinen Grund diesen in den nächsten 2-3 Jahren auszutauschen (Defekt mal außen vor).
    Das Gleiche sehe ich bei Servern: ein 5 Jahre alter Server ist heute noch genauso gut wie damals nutzbar in meinen Augen. Vielleicht müssen neue Platten rein - ok, aber am Ende gilt für den 5 Jahre alten Server das gleiche wie für den ganz neuen: man muss auf den Defekt eines Bauteils vorbereitet sein. Ein Plattenverlust muss durch Raid oder Backups abgesichert sein. Ein Mainboard-Verlust sollte so abgesichert sein, dass es dann getauscht werden kann, ohne die Daten zu verlieren (z.B. indem das gleiche nochmal gekauft wird - wenn ein Raidcontroller genutzt wird - oder durch Nutzung eines Linux-Raids, welches man auch an einem anderen Controller wieder zum Laufen kriegen kann). All diese Absicherungen muss man aber auch bei einem nagelneuen System in Betracht ziehen. Die Ausfallwahrscheinlichkeit dagegen ist beim alten Gerät natürlich höher.

    Schlussendlich heißt das kurz: natürlich kann man gebrauchte Systeme kaufen und die auch erfolgreich betreiben. Man muss für sich selbst für sich die Entscheidung treffen, ob das gesparte Geld all die anderen Punkte (keine Gewährleistung und Garantie, höhere Ausfallmöglichkeit, höherer Stromverbrauch, lauterer Betrieb) aufwiegt. Wenn ja: gebraucht kaufen, wenn nein: neu kaufen.
     
Anzeige:

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de