Anzeige:
DM Solutions
  1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Große Webhoster werden immer größer... Host Europe und Domainfactory

Dieses Thema im Forum "Über das Webhosting Business" wurde erstellt von marco, 29 Oktober 2013.

  1. marco
    Offline

    marco Admin Hosttalk Mitarbeiter

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das große Webhoster immer größer werden, aber dieses nicht mehr Anhand eines natürlichen Wachstums sondern meist durch Zukäufe sieht man diese Tage wieder deutlich durch die Host Europe Übernahme von Domainfactory. Quelle: http://www.hosttest.de/artikel/host-europe-uebernimmt-df.html
    Die Frage ist, was wird dabei auf der Strecke bleiben - Domainfactory war selbst für ausgezeichneten Support und sehr gute Dienstleistungen bekannt.
    Ich kann mir vorstellen, dass die neuen Eigentümer hier auf Einsparungen pochen werden. Ob dieses zu Lasten der Kunden geht bleibt offen.
    Wie steht ihr dazu?
     
    topperhost gefällt dies.
  2. topperhost
    Offline

    topperhost Guest

    hallo marco,

    das ist natürlich schwierig zu beurteilen. ich hatte meinen blog bei df und bin da seit jahren aber nicht mehr. generell würde ich perslich immer kleinere firmen vorziehen, denn da hat man natürlich einen höheren wert als in einem riesen unternehmen. ich kann mich noch gut daran erinnern als greatnet übernommen wurde von 1blue. danach wurde es ganz ruhig um den verein. keine ahnung ob da noch viele arbeiten aber man hört auch keine beschwerden.
     
  3. marco
    Offline

    marco Admin Hosttalk Mitarbeiter

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    @topperhost danke für deine Antwort. Schön die ersten Gesichter :) hier im neuen Forum zu sehen.

    Finde auch, dass sollte der Kundensupport nach Übernahmen leiden, bekommt die Außenwelt davon i.d.R. wenig bis nichts mit. Nach dem Weggang von Marco und seinem Partner bei Greatnet ist es wirklich ruhig geworden.
     
  4. spaceman
    Offline

    spaceman Guest

    Ich finde, solche Zusammenschlüsse sind immer mit Vorsicht zu genießen. Es mag ja auf der einen Seite für Kunden Vorteile bringen, da ja große Firmen z.B. Pakete günstiger anbieten können, aber der Preis alleine ist im Webhosting nicht der einzigste Faktor der zählt.
    Hier ist auch die entsprechend leistungsstarke, ausfallsichere Hardware und Infrastruktur von Bedeutung und vor allem Dingen ist der Support sozusagen das Herz des Webhostings. Keinem nützen tolle Preise und super Hardware was, wenn im Problemfall niemand zu erreichen ist oder Anfragen erst nach langer Zeit beantwortet werden.
    Bei den großen Anbietern merkt man leider oft, dass nur die Anzahl der Kunden wächst, aber von Supportseite aus die Kapazitäten die selben bleiben.
    Ich hoffe für Domainfacory, dass sie sich trotz der Übernahme ihren guten Ruf erhalten können.
     
  5. topperhost
    Offline

    topperhost Guest

    ja würde dir @spaceman da auch zustimmen. bin mal gespannt was da in zukunft alles kommt. host europe hat ja zumindest von der pr arbeit bis heute einen guten job gemacht...
     
  6. webgo GmbH
    Offline

    webgo GmbH Premium Webhoster

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Wir sehen das sehr realistisch, wir investieren in neue Technik so gut wir es können, wenn aber der nächste grosse Technologiesprung kommt, wird es schwieriger für alle kleinen bis mittleren Hoster das Investment tätigen zu können (wie in jeder Branche mittlerweile). Es wird zwangsläufig auf eine Bereinigung des Markets hinauslaufen, wo alle Hoster die Entscheidung treffen müssen wie Ihre Zukunft aussehen soll. Kooperationen wären eine Möglichkeit.
     
  7. George
    Offline

    George Guest

    Hi an alle.
    Ich denke auch, dass die Kunden durch solche Zusammenschlüsse vor allem preisliche Vorteile gewinnen können. Andererseits wird das Unternehmen, dass übernommen wurde sich an die neuen Richtlinien des Übernahmeunternehmens anpassen müssen und nicht immer passen beide Unternehmenskonzepte gut zusammen oder lässt sich das eine so reibungslos in das andere integrieren. Aber ich denke auch, dass es vor allem auf den Ruf und den Erfolg des Unternehmens abhängt, dass übernommen wurde: Wenn das übernommene Unternehmen einen guten Ruf und einen soliden Kundenstamm hat, sollte es im Interesse des größeren Unternehmens liegen, diesen guten Ruf und damit auch den bisherigen Kundenstamm zu erhalten und diesen weiter auszubauen.

    MfG.
     
  8. Eric
    Offline

    Eric Neues Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Community.

    Wie ist das eigentlich so generell bei solchen Übernahmen: Bleiben in den meisten Fällen beide Anbieter bestehen oder ist es absehbar, dass der kleinere Anbieter irgendwann gänzlich in den größeren integriert wird und sein Name mehr oder weniger vom Markt verschwindet? Falls das der Fall ist, müsste man ja zumindest abwarten, bis die Verträge der Kunden ausgelaufen sind, was aber wiederrum bedeuten würde, dass in der Zeit keine neuen Verträge durch die Domainfactory gemacht werden könnten. Oder bekommt man als Kunde dann einfach eine Benarichtigung über eine Veränderung der AGBs und Vertragskonditionen?

    Grüße,
    Eric
     
  9. RB-Media-Group
    Offline

    RB-Media-Group Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo
    Bei solchen Übernahmen bzw. Vertragsänderungen stehen den Kunden immer ein Sonderkündigungsrecht zu, daher werden in der Regel alle Kunden angeschrieben, wer nicht mit dem neuen Inhaber/Provider zusammen arbeiten möchte, kann dann kündigen und zu einem neuen Provider seiner Wahl umziehen.

    Vielen bleiben aber oft aus bequemlichkeit.

    Sofern das zu übernehmende Unternehmen eine Namen/Marke am Markt ist, bleibt Sie in der Regel auch bestehen, sollte der Name/Marke tot sein z.B. schlechte Reputation, wird diese meist in die neue Firme komplett intregriert.

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin Krüger
     
  10. Dario
    Offline

    Dario Neues Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hey hey.

    Dazu mal eine Frage: Du meintest, bei solchen Übernahmen hätten Kunden in der Regel ein Sonderkündigungsrecht. Nun weiß ich aber von einem Bekannten, dass als sein Telefonanbieter von einem größeren Anbieter übernommen wurde er keine Benachrichtigung zwecks Sonderkündigungsrecht bekommen hat. Sind den Anbieter verpflichtet, ihre Kunden über dieses Sonderkündigunsgrecht aufzuklären oder muss der Kunde selbst reagieren, beziehungsweise in diesem Fall das Recht einfordern?

    Gibt es eine "Verfallsfrist" für dieses Sonderkündigunsgrecht, beispielsweise wenn man einen 2-Jahres-Vertrag hat, nach einem Jahr eine Übernahme durch ein anderes Unternehmen stattfindet und man erst 6 Monate später feststellt, dass der "neue" Anbieter nichts taugt?

    Grüße
     
  11. RB-Media-Group
    Offline

    RB-Media-Group Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo

    nach meinem Wissen nach, muss das Sonderkündigungsrecht eingeräumt werden, in der Regel wird eine Sonderkündigungsfrist von 4 Wochen gewährt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin Krüger
     
Anzeige:

Die Seite empfehlen

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de