1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Hetzner Serverbörse

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Hosting-Anbietern" wurde erstellt von Iris84, 9 Dezember 2013.

  1. Iris84
    Offline

    Iris84 Neues Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo an alle.

    Ich habe die letzten Tage immer mal wieder bei der Hetzner Serverbörse reingeschaut. Für diejenigen, die es nicht kennen: Das ist eine Art Online-Marktplatz für Hetzner Root Server. Dort werden Server für einen bestimmten Zeitraum zu einem besonders günstigen Preis angeboten, ähnlich wie bei einer Auktion. Soviel ich weiß, handelt es sich dabei um Server die von Kunden gekündigt wurde und nun wieder zur Miete bereitstehen. Bevor allerdings der normale Preis verlangt wird, geht der Server in die Auktion und für X Stunden (unterschiedliche Zeitspannen) hat man die Möglichkeit den Server zu wesentlich günstigeren Konditionen zu bekommen.

    Ich habe da schon einige attraktive Angebote gesehen, wollte aber hier einmal fragen, ob von euch schon jemand Erfahrungen mit der Serverbörse von Hetzner sammeln konnte und ob es vielleicht doch irgendwelche "Haken" gibt, die man beachten sollte.

    Gruß, Iris
     
  2. marco
    Offline

    marco Admin Hosttalk Mitarbeiter

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Iris,

    ich habe den Beitrag einmal in Erfahrungen mit Hosting Anbieter verschoben.
     
  3. spaceman
    Offline

    spaceman Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi Iris,
    dieser Marktplatz eignet sich in der Tat gut, um das ein oder andere Schnäppchen zu machen. Was du aber unbedingt beachten solltest, ist, dass bei den günstigsten Angeboten (so weit ich weiss alle unter 50 EUR) nur eingeschränkter Support gewährleistet wird. Das heißt kaputte Hardware etc. wird zwar ausgetauscht, aber man hat beispielsweise keinen Anspruch auf telefonischen Support. Da muss man genau abwägen was einem wichtiger ist. Ich denke für Testsysteme auf denen man rumspielen kann ist das ok, aber für ein wichtiges Kundenprojekt oder dergleichen, würde ich sowas nicht nutzen.
     
  4. Janis
    Offline

    Janis Neues Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo ihr drei.
    Wenn ich den Post von Spaceman richtig deute, heißt das im Endeffekt, dass die Server in der Hetzner Serverböse zwar günstig sind, sich aber eher für erfahrene Admins eignen, beziehungsweise aufgrund des fehlenden Supports für Anfänger tendenziell eher nicht zu empfehlen wären. Sehe ich das richtig? Oder man müsste sich dann einen erfahrenen Admin anheuern - das kommt dann kostentechnisch aber wahrscheinlich teurer, als gleich einen normalen Server mit entsprechendem Support zu wählen.

    Was ich aus Erfahrung eines Freundes den Infos hier noch hinzufügen kann ist, dass man bei der Bestellung eines Servers als Neukunde beachten sollte, dass Hetzner gern einen Identitätsnachweis haben möchte, bevor man die Zugänge für seinen Server erhält. Das kann entweder über Empfehlung eines Bestandskunden oder via Kopie des Personalausweises erfolgen.
     
  5. spaceman
    Offline

    spaceman Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Janis,

    Zwecks dem Support ist es auch für erfahrene Admins ungünstig, wenn keine telefonischen Support Anfragen möglich sind und Mail Anfragen mit niedriger Priorität bearbeitet werden. Ich weiss auch nicht wie schnell die Reaktionszeit im Falle eines Ausfalls ist bei diesen Servern. Das sollte man bei Interesse wohl vor dem Kauf besser noch konkret abklären Aber wie schon gesagt, für Produktivsysteme wäre es mir einfach zu unsicher.
     
  6. topperhost
    Offline

    topperhost Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    würde auch die finger davon lassen, wenn du nichtmals support erhälst. da nutzt der günstigste preis doch nix.
     
  7. stefanux
    Offline

    stefanux Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Zwar schon ein alter thread, aber bei Google vorne, insofern schreibe ich mal kurz was dazu:

    - root server sind generell für Leute (Admins) die wissen was sie tun. Sprich: die wissen wie man ein software-raid wieder zusammensetzt wenn eine Platte gestorben ist, bootprobleme bei grub beheben können etc. Wenn ihr maximal halbwissen habt und trotzdem auf den Dingern Geld verdienen oder sonstwie wichtige Dinge tun woll: Lasst es. Nehmt euch irgendwo einen managed-server (kostet mehr) oder einen Admin (kostet auch) als Betreuung. Keine Ahnung warum man bei einem root-Server telefonischen Support braucht, vielleicht bei DoS-Problemen. Kein tech-Support wird euch per Ticketsystem Linux beibringen, das müsst ihr selbst Leisten und könnt euch danach den Job aussuchen.

    - niedrigere service-prio: steht auf dem Papier da, ist real irrelevant. Hardware-Defekte (Platten, vielleicht mal in x-Jahren der ganze Server) werden innerhalb kürzester Zeit behoben (Plattentausch i.d.R. unter 2h!) mehr solltet ihr nicht brauchen.

    - Wenn der Server hart hängen bleibt, kann automatisiert hard/soft-Reset über web ausgelöst werden, fährt das Teil gar nicht mehr hoch (boot-loader defekt, Netzwerk falsch konfiguriert etc.) könnt ihr euch eine remote-Konsole ("Lara" - entspricht dem lantronics Spider, Bedienung über java) an den Server anschließen lassen und habt eine vollwertige Konsole so als ob ihr vor dem Ding sitzen würdet. Kostet nix extra, kann aber nur ein paar Stunden reserviert werden.

    - DoS-Schutz ist inklusive, ob der nachher bei für euren speziellen Angriff greift wird sich zeigen. Für ganz billige "Angriffe" können eingehende Firewall-Regeln definiert werden die schon vor dem root-Server greifen.
    (Anbindung: Allein was Hetzner schon als private Peerings hat, haben andere Anbieter nicht mal in Summe, siehe https://www.hetzner.de/unternehmen/rechenzentrum/ ).

    Fazit:
    - Preis stimmt 100%ig, Leistung ist top (du kriegst ab ca. 30 € einen potenten Quadcore mit ca. 2x 3TB Platten und 1 Gbit/s Bandbreite), Support kompetent.
     
Anzeige:

Die Seite empfehlen

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de