Anzeige:
DM Solutions
  1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Höhere Domainpreise wegen Dollarkurs

Dieses Thema im Forum "Alles rund um Domainendungen" wurde erstellt von fred41, 12 April 2015.

  1. fred41

    fred41 Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Forum,

    ich habe von meinem Anbieter, bei dem ich mehrere Domains registriert habe die Mitteilung bekommen, dass die Domainpreise wegen des schwachen Euros ab nächsten Monat erhöht werden.

    Ist das auch bei anderen Anbietern der Fall, oder macht das nur mein Anbieter? Ist da jemand sonst hier betroffen?

    In der Mitteilung stand auch, dass die Preise wieder gesenkt werden, sobald der Euro wieder stärker werden sollte.
    Na ja da hoffen wir mal das beste :)
     
  2. marco

    marco Admin Hosttalk Mitarbeiter

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Fred,

    glaube viele Webhoster haben hier Probleme, da die Margen extrem gering sind und sie bei der starken Abwertung des Euros in die Verlustzone rutschen.
    Solltest du dich nach einem neuen Domain Anbieter umsehen wollen, schau mal unter http://www.hosttest.de/vergleich/domains.html
     
  3. HostingTime

    HostingTime Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    von derartigen Schwankungen konnten wir bisher keine Veränderungen bemerken.

    Vielleicht könntest du: @fred41 die Preisänderung etwas näher erläutern, um sich ein besseres Bild sowie eine bessere Antwort zu ermöglichen.
     
  4. hostinger

    hostinger Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Von einer solchen Erhöhung habe ich auch gehört.
    Es kann auch je nach Hoster variieren, welchen Reseller Account er benutzt: Wenn er die Domains von einem Registrar in EUR kauf hat er dieses Problem zum Beispiel nicht.
     
  5. fred41

    fred41 Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @HostingTime

    Also bei einer .com Domain zahlte ich bisher 9,90 EUR pro Jahr nun ist der neue Preis 12,87 EUR pro Jahr. Das läppert sich zwar zusammen bei mehreren Domains, aber ist noch vertretbar.

    Was mir eher aufstößt ist die Preispolitik bei den .info Domains. Dort zahlte ich bisher 10,50 EUR pro Jahr aber der neue Preis liegt nun bei 15,47 EUR pro Jahr. Das sind ja fast 50% Preissteigerung, das kann man doch nicht einfach mit dem EUR Kurs begründen, oder?

    Deshalb würde mich es interessieren, wie das bei anderen Hostern umgesetzt wird.
     
  6. HostingTime

    HostingTime Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo @fred41 ,
    ich habe gerade recherchiert, bei der .com sowie .info Domain liegen wir ein paar Euros weiter unten, als wie du geschildert hast. So wie ich die letzten Jahre im Überblick habe blieben die Kosten für Registrierungen stets konstant.
     
  7. MichaelSchinzel

    MichaelSchinzel Premium Webhoster

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    33
    Grundsätzlich werden die CNOBI (COM NET ORG BIZ INFO) Domains von der ICANN gekauft. Jeder Deutsche Anbieter von diesen Domainendungen hat (wenn auch vielleicht über Dritte) einen Vertrag mit der ICANN und kauft diese Domainendungen in Dollar. Da der Euro im Vergleich zum Dollar in den letzten 3 Monaten um ca. 20 % eingebrochen ist, ist eine Preissteigerung dieser Domainendungen vollkommen logisch, genauso wie eine Preissteigerung aller anderen Produkte die aus den USA oder Ländern die in Dollar handeln logisch ist. 20 % Marge hat kein Anbieter auf diese Domainendungen, es kann nur sein, dass manche Anbieter langfristige Verträge haben die eine Preisgarantie beinhalten. In so einem Fall ist eine Preisanpassung mit den Kursschwankungen nicht sofort notwendig, da das Risiko der Kursschwankung auf den Zulieferer abgewälzt wird, auf kurz oder lang werden aber auch diese Anbieter den Preis anpassen müssen, spätestens wenn deren Zulieferer nach Vertragsende die Preise gem. des Dollar Kurses anpasst.
    Wie hoch die Preisanpassung ausfällt ist anbieterabhängig. Wir haben z.B. die neuen Preise mit einem Kurswert von 1,1 Euro je Dollar durchgeführt inkl. +-5 cent.
     
Anzeige:

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de