Anzeige:
Profihost
  1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Mail mit eigener Domain für GoogleMail-Konto

Dieses Thema im Forum "Alles rund um Domainendungen" wurde erstellt von RivaTec, 13 Januar 2014.

  1. RivaTec

    RivaTec Neues Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen.

    Ich habe neulich gesehen, dass jemand Google Mail mit eigener Domain nutzt, sprich statt mustermann@gmail.com hatte er eine mustermann@eigenedomain.de Adresse. Ich wusste gar nicht, dass es bei GMail möglich ist eine eigene Domain für die Email-Adresse zu hinterlegen. Ich habe mal in meinem Account herumgestöbert aber konnte auch nirgends etwas dazu finden, beziehunsgweise nicht herausfinden, wie das Ganze funktionier und wo es sich einstellen lässt.

    Ein Bekannter meinte dazu, dass Google diese Funktion früher angeboten hat, diese aber mittlerweile nicht mehr anbietet. Stimmt das soweit oder gibt es irgendwie noch die Möglichkeit eine Mail mit eigener Domain für seine GMail-Adresse zu hinterlegen?

    Ich finde ja, dass eine Email-Adresse mit eigener Domain immer sehr viel seriöser wirkt, als eine Email-Adresse von einem Drittanbieter. Andererseits finde ich GoogleMail samt der dazugehörigen Apps auch sehr praktisch sowie auch übersichtlich und möchte daher nicht auf ein GMail-Konto verzichten.

    Grüße,
    Sandro
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2015
  2. siami

    siami Guest

    Hallo Sandro,

    diese Funktion gibt es im Zusammenhang mit Google Apps, einem Onlinedienst von Google so ähnlich wie Microsofts Office 365. Der war eben bis Ende letzten Jahres kostenlos, wurde dann aber, weil ehrer für den Business Bereich gedacht (oder weil Google mehr Einnahmen haben möchte ;)), zu einem kostenpflichtigen Service. Ist aber nach wie vor noch möglich mit dem eigenen Domainnamen bei der G-Mail Adresse. Hier findest du weitere Infos dazu direkt bei Google: http://www.google.de/intx/de/enterprise/apps/business/products.html
     
  3. Neo13

    Neo13 Guest

    Verstehe ich das richtig: Google Drive, Google Calendar und Google Docs sind jetzt ebenfalls kostenpflichtig geworden? Oder bekommt man diese Apps immernoch kostenlos, wenn man sich bei GoogleMail ein Konto einrichtet? Ich selbst habe noch eine alte GoogleMail Adresse, die ich aber nur für Plattformen wie ebay, einige Online Shops oder Amazon benutze. Dort habe ich mich das letzte Mal vor 2 Wochen eingeloggt und zumindest keinen Hinweis darauf erhalten, dass die Apps jetzt kostenpflichtig wären oder mir nicht mehr zur Verfügung stehen würden.

    Grüße.
     
  4. Shiva

    Shiva Guest

    Ich habe auch ein Google-Konto und kann Drive und Calendar nach wie vor ohne Probleme nutzen. Vielleicht werden die Apps nur für neu angemeldete Konten nicht mehr verfügbar sein. Ist es denn absehbar, dass Google Drive oder Google Calendar aus dem kostenfreien Service entfernt werden, beziehungsweise bald nur noch für das kostenpflichtige Angebot verfügbar sein werden? Das fände ich absolut nicht gut, denn ich benutze den Google Calendar gerade zur täglichen Organisation und auch Drive brauche ich öfter mal um Dokumente mit anderen zu teilen.
     
  5. siami

    siami Guest

    Schau mal hier:
    http://googleenterprise.blogspot.de/2012/12/changes-to-google-apps-for-businesses.html
    So wie ich das sehe, werden die Google Apps für Privatpersonen nach wie vor kostenfrei zur Verfügung stehen. Kostenpflichtig sind diese Apps nur für Firmenaccounts. Deshalb auch der Name "Google Apps for Business". Die Version für Unternehmen bietet eben ein paar Features mehr, wie z.B. dass man die G-Mail Adresse mit der eigenen Domain verknüpfen kann.
    Allerdings sollte man sich nicht zu sehr an kostenlose Angebote von so riesigen Firmen wie Google gewöhnen, man weiß schließlich nie, was die Zukunft noch alles bringt.
     
  6. Janis

    Janis Neues Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also bleibt Drive und Calendar auch für Privatpersonen frei zugänglich - das lese ich da zumindest so heraus. 50 Dollar im Jahr, nurfür eine eigene Email-Domain fände ich jetzt allerdings übertrieben. Das könnte man auch einfach über eine Email-Weiterleitung lösen, wenn man sich einen Server mit Email-Postfach und seiner eigenen Domain holt. Ich habe dem Link leider nicht entnehmen können, welche Vorteile der Businessaccount von Google noch liefert, außer eben mehr Speicherplatz.
     
  7. Gut also bei Drive habe ich selber jetzt auch schon Angst bekommen. Da ist bei mir in der täglichen Anwendung. Wenn das Kostenpflichtig werden würde hätte ich echt ein Problem.
     
Anzeige:

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de