Anzeige:
Profihost
  1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Managed Server Debian vs. Root Server Debian

Dieses Thema im Forum "Managed Server" wurde erstellt von Katatonia, 25 Februar 2016.

  1. Katatonia

    Katatonia Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi Leute,
    ein paar Fragen zum Managed Server und Root Server: Managed Server heißt doch, dass die Updates und Wartung des Servers von den Providern übernommen wird? Hat man dann trotzdem Zugriffsrechte auf den Server? Ich möchte einen Root Server Debian aber die initiale Einrichtung sowie die administrative Wartung soll im Idealfall jemand anderes übernehmen. Im Prinzip brauche ich also einen Provider der auch administrative Aufgaben übernimmt - on demand oder eben für eine monatliche Pauschale.
     
  2. iNETsolutions.de

    iNETsolutions.de Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo. Ja für unser Verständnis heißt es das. Bei manchen Providern heißt es aber nur, dass gewisse Software vorinstalliert ist z.B. Plesk und Webserver.
    Wir haben dafür extra ein Angebot: https://www.inetsolutions.de/Server/Managed
    Bei uns haben Sie dann natürlich noch Root-Zugriff.
     
  3. JABA

    JABA Premium Webhoster

    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Katalonia,

    unsere Managed Server werden mit Froxlor ausgeliefert. Damit können Sie selbstständig Webs/Email etc.. per Webinterface anlegen.
    -> https://www.jaba.hosting/managed-server/

    Bei uns würden Sie einen Shell Zugang zu Ihrem DocRoot erhalten, um ggf. größere Daten oder mySQL Dumps einzuspielen.
     
Anzeige:

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de