Anzeige:
Profihost
  1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Möchte Webhoster werden - was ist zu tun

Dieses Thema im Forum "Reseller Hosting" wurde erstellt von DasWiesel, 7 November 2013.

  1. DasWiesel
    Online

    DasWiesel Guest

    Hey würde gerne Webhoster werden und bin nach einigem hin und her auf das Reseller Hosting gestoßen. Ist ja eigentlich das beste was man machen kann um die ersten Schritte im Business zu tun, oder? Hatte ein sehr günstiges Paket gesehen, was nicht mals 20 Euronen im Monat kostet. Da müsste ich doch nur zwei gute Kunden haben und ich hätte es refinanziert oder denke ich jetzt an etwas nicht?
     
  2. siami
    Online

    siami Guest

    Hi Wiesel :)
    Reseller Pakete sind schon sehr praktisch und bieten auf jedenfall die Möglichkeit sich geschäftlich in den Webhosting Bereich zu begeben. Du hast eben den großen Vorteil, dass du dich um den Betrieb des Servers selber nicht kümmern musst, was allerdings auch gleichzeitig den Nachteil mit sich bringt, dass du keine Einstellungen am Server vornehmen kannst. Für Einsteiger aber der beste Weg sich mit der Materie zu beschäftigen.
    Tja das mit den Kunden ist natürlich so eine Sache, prinzipiell reicht ja einer, wenn er den vollen Betrag bezahlt :) Aber das Resellerpaket haben und Kunden gewinnen sind eben zwei verschiedene Paar Schuhe. Hier wäre es zum Beispiel für den Anfang praktisch wenn man einem Kunden eine Webseite erstellt und ihm dann anbietet diese für ihn zu hosten. So würde man leicht an Kunden kommen. DIrekt Kunden auf dem freien Markt fürs Webhosting werben stelle ich mir ziemlich schwierig vor, da du ja dort mit riesigen Konzernen wie 1&1 oder Strato konkurierst, die natürlich ganz andere technische und kaufmänische Möglichkeiten haben Kunden zu gewinnen.
     
  3. DasWiesel
    Online

    DasWiesel Guest

    Hey siami vielen dank für deine ausführliche Antwort!
    Glaube auch das Kunden zu bekommen nicht so einfach ist, aber mein Vater hat gute Kontakte ;) Da wären mir schon mal zwei Kunden sicher

    Meinst du denn wenn man nicht an eigentlichen Server rankommt, ist das problematisch?
     
  4. topperhost
    Online

    topperhost Guest

    hallo wiesel,
    du solltest aber auch beachten, wer haftet wenn daten nicht mehr vorhanden sind. was machst du wenn es einen festplatten crash gibt. der erste ansprechpartner der kunden bist du immer. sicherlich kannst du die anfragen weitergeben an den webhoster aber vertragspartner bleibst du nun mal. ich weiß nicht inwieweit man sowas auf sich nehmen sollte, für eine handvoll dollar mehr ;-)
     
  5. siami
    Online

    siami Guest

    wenn zum Beispiel einer deiner Kunden bestimmte PHP Einstellungen benötigt die der Hoster nicht anbietet, dann hast du keine Möglichkeit auf die Wünsche deines Kunden einzugehen.

    Ich denke das ganze macht erstmal nur Sinn, wenn man die Kunden direkt schon kennt und das Webhosting so zusagen nur zusätzlich zu einer anderen Leistung anbietet. Wenn du da Kunden von deinem Vater weitergeleitet bekommst, dann ist es schonmal ein guter Anfang.

    Wie topperhost schon sagt musst du dir über viele rechtliche und vertragliche Punkte Gedanken machen, aber diesen Aufwand hast du ja bei jeder Art von Geschäft wenn du dir was eigenes aufbauen möchtest. Wenn du wirklich vorhast in das Business einzusteigen, lassen sich mit einem Resellerpaket auf jedenfall mal die ersten Erfahrungen sammeln. Nach und nach wirst du sicher mit allen Aspekten und Problemen konfrontiert werden und daraus lernen, aber jeder hat ja mal klein angefangen :)
     
  6. Manuel
    Offline

    Manuel Administrator

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hey DasWiesel,
    generell finde ich dein Vorhaben super, dennoch solltest du noch mal darüber nachdenken ob das wirklich das Richtige für dich ist. Ich spreche aus eigener Erfahrung und habe damals auch selbst Webspace angeboten. Das Geld für den Server selbst hatte ich insgesamt auch recht schnell drin, so dass ich schnell auch meine ersten paar Euros damit monatlich verdienen konnte. Der Aufwand wächst jedoch mit der Zeit enorm, denn sowohl der Server muss stets aktuell gehalten werden, was in deinem Fall eventuell der Reseller-Vermieter übernimmt (sollte geklärt werden!) als auch spezielle Wünsche von Kunden wo etwas nicht klappt, es immer zuerst an deinem Webspace liegt usw. Dazu kommt ein deutlich höheres Sicherheitsrisiko, denn meist hast du eben keinen Einfluss darauf welche unsicheren Scripte deine Kunden bei dir auf dem Webspace verwenden.

    Aus meiner Sicht macht es daher nur exakt dann Sinn, wenn du beispielsweise Webdesigner bist und die Webseiten sehr günstig anbietest, dafür aber den Webspace mit 10 Euro oder mehr pro Monat in Rechnung stellst oder extrem viele Kunden hast und dich darauf fokussieren willst. Ansonsten ist es später lediglich Kleinvieh, das zwar auch Mist macht, aber dennoch extrem viel Arbeit bedeutet, die du dann auch nicht mal so einfach los wirst. ;)

    Lg,
    Manuel
     
Anzeige:

Die Seite empfehlen

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de