1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Warum wird HHVM immer als "Turbo Booster" für PHP-Shops vermarktet?

Dieses Thema im Forum "Alles rund um Hosting" wurde erstellt von Andi, 20 Oktober 2017.

  1. Andi
    Offline

    Andi Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo!
    Kurz gefragt: Warum gibt es keine shared Hosts mit Hack/HHVM?
    Und warum wird HHVM für PHP missbraucht?

    Ich finde Hack - mal abgesehen von dem dämlichen Namen - super, besonders XHP hat es mir angetan.
    Ich würde es daher gerne statt PHP einsetzen und dafür auch etwas mehr zahlen als ich für PHP müsste.
    Ich suche nun schon über eine Stunde nach einem neuen Hoster für eine kleine Seite die als "Visitenkarte" durchgehen könnte.
    Der Großteil ist statisch, keine DB, für Mails reichen Umleitungen. Nur SSL und eine gute Anbindung möchte ich haben.
    Kleinen Webspace mit PHP & MySql bekommt man an schon sehr billig, ja selbst kostenlos.
    Perl,Python und Ruby Support gibt schon etwas seltener, aber auch das bekommt man für ein paar €.
    Aber gezielter Support für "Hack"? Fehlanzeige.
    Man muss sich entweder gleich einen ganzen Server mieten.
    Oder man bekommt HHVM immer nur in den "Premium" Paketen und dort wird es als "Turbo Booster" für WP oder PHP-Shops angepriesen.
    Warum?
    Ich halte HHVM für PHP-Shops für suboptimal, denn es ist ja nur fast 100% PHP kompatibel und mittlerweile auch nicht so viel schneller gegenüber PHP7 mit Caching.
    HHVM ist auch eigentlich nicht dafür gedacht um reine PHP-Anwendungen zu beschleunigen sondern primär um unter Hack auch auf PHP-Libs zurückgreifen zu können. Seit 2 Jahren ist es dennoch scheinbar reif genug für den Produktionsbetrieb bei sensiblen Systemen. Also warum nicht auch für kleinere Pakete?

    Der gezielte Einsatz von Hack statt PHP bei selbst gebastelten Webseiten müsste eigentlich im Interesse der Hoster liegen oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Oktober 2017
  2. Cyperghost
    Offline

    Cyperghost Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Es liegt einfach daran, das zu wenig Software die Standardmäßig auf dem Markt kommen kein Hack Support bzw. Vorteil haben, wodurch es sich nicht lohnt noch ein System zu warten und auf Sicherheit zu prüfen.

    Jedoch stellt sich mir die Frage, warum brauchst du eigentlich Hacks/HHVM, wenn du nur eine kleine Seite hast? Da ist der Performance Boost doch nicht wirklich zu sehen?
    Ja, natürlich hat Hacks einige Vorteile wie Generics und weiterem, aber ist dies wirklich notwendig?

    Falls du aber unbedingt so etwas haben möchtest, kann ich dir in meinem Managed Webspace so etwas anbieten. Bei Interesse gerne per PN melden.
     
  3. Andi
    Offline

    Andi Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke für dass Angebot, Cyperghost.

    Um deine Fragen zu beantworten:
    Wie schon gesagt, ich möchte HHVM da ich XHP nicht missen möchte.
    Ist für mich Hack/HHVM wegen der Performance notwendig?
    Absolut nicht. Das "Frontend" besteht lediglich aus 1 MB statischen Dateien und einem Kontaktformular.
    Man könnte da auch komplett auf PHP & co. verzichten den <form action=mailto:... + Javascript würde es auch notfalls tun...
    Hack ist da nur "nice to have", so wie es PHP3 einst mal war. Nur damals war ich bei weitem nicht der Einzige der es so sah ;).

    Vor 2-3 Jahren wurde HHVM ziemlich gehypet, schon als möglicher Nachfolger von PHP gesehen und die ersten mutigen Hoster haben es auch angeboten.
    Nur halt eben als "PHP Beschleuniger für große Webseiten".
    Mich wundert es da nur sehr dass ich scheinbar der Erste und Einzige bin der hier Hack nutzen möchte und kein "Turbo PHP" mit Inkompatibilitätsrisiko.

    Naja, hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Bei Großprojekten auf Hack zu setzen ist riskant, da würde ich persönlich die Finger von lassen.
    Klein anfangen kann man nur wenn man sich einen Server leistet aber dass ist für die breite Masse zu teuer. Daher gibt es kam potenzielle Kunden also bleiben alle bei PHP.
    Das Argument "noch ein System" erscheint mir bei Hostern, die seit 2 Jahren HHVM für Shops anbieten, nicht so gegeben. Die sollten genügen Knowhow gesammelt haben um auch einen shared Host für Hack anbieten zu können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Oktober 2017
    Cyperghost gefällt dies.
  4. Elvis22
    Offline

    Elvis22 Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen :)
     
Anzeige:

Die Seite empfehlen

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de