Anzeige:
DM Solutions
  1. Lieber Besucher,

    wir dürfen Dich in unserem Webhosting-Forum herzlich begrüßen.

Welches Linux für Root-Server?

Dieses Thema im Forum "Dedizierte Server (Root-Server)" wurde erstellt von Boogy32, 27 Januar 2014.

  1. Boogy32

    Boogy32 Guest

    Hallo.

    Nachdem ich jahrelang einen vServer hatte, möchte ich aus diversen Gründen demnächst auf einen dedizierten Server umziehen und auf diesem später mehrere kleine vServer einrichten. Ich möchte einen Linux-Server, auch wenn ich bisher noch nicht so viel Erfahrung mit Linux sammeln konnte. Ich denke aber, dass ich mich mit etwas Ausdauer, der Unterstützung aus Foren und aus dem Netz da hineinarbeiten kann.

    Zunächst muss ich jedoch für mich erst einmal die Grundfrage klären, welche Linux-Version ich für den Server nutzen möchte. Soweit ich schon weiß, gibt es ja mehrere, wie beispielsweise Debian, Ubuntu, usw. Leider ist mir nicht wirklich kalr, worin die Unterschiede liegen und ob es Varianten gibt, die für Anfänger besser geeignet sind als andere oder die irgendwelche Vor- und Nachteile gegenüber anderen Linux Versionen haben.

    Welche Version wäre denn für den Anfang zu empfehlen?

    Gruß,
    Martin
     
  2. Queng

    Queng Guest

    Welches Betriebssystem hatte denn dein vServer? Hast du da schon eventuell Vorkenntnisse?

    Ansonsten scheiden sich bei diesem Thema die Geister. Letztendlich ist es egal und du kannst das nehmen, mit dem du am besten zurecht kommst. Wenn du Zeit und Lust hast, dann probierst du erstmal ein paar verschiedene Versionen aus. Wenn du bei den großen Distributionen bleibst, kannst du eigentlich nix falsch machen. Bevor ich dir nun einen Roman zu den einzelen Distributionen schreib, verweise ich dich mal einfach auf folgende Seite, die eine gute Übersicht bietet: http://distrowatch.com/dwres.php?resource=major
     
  3. ratiokontakt GmbH

    ratiokontakt GmbH Hosting-Anbieter

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ich will von dem Vorhaben Linuxerfahrung ueber einen dedizierten Linuxserver zu sammeln erstmal vehement abraten. Mittels der Moeglichkeiten einer virtuellen Maschine kann mit den kostenlos erhaeltlichen Virtualisierungssoftwares z.B. VirtualBox(Oracle), oder VMWare Workstation(VMware) auch auf dem heimischen Desktop ein gewisses Maß an Erfahrung gesammelt werden, ohne dass man sich direkt von seinem eigenen System verabschieden muss.

    Zu versuchen ein Gentoo-System(Gentoo bekommt man auf http://www.gentoo.org) zwei Jahre up-to-date zu halten wird auf jeden Fall einiges an Erfahrung bringen(viel Foren, Mailinglisten studieren), welche man dann wieder auf einem eigenem dedizierten System versuchen umzusetzen kann.

    Um auch nochmal speziell auf Distributionen einzugehen, welche mehr anfaengerfreundlich sind will ich Debian/Ubuntu, Centos/Fedora nennen. wobei Centos und Debian mehr fuer den Servergebrauch geeignet sind, da die Lebenszyklen der beiden Distributionen laenger sind(Sie werden laenger mit Updates versorgt) als Ihre jeweilligen, fuer den Desktop gebrauch ausgelegten aequvivalente Fedora und Ubuntu(wobei fuer Ubuntu auch LTS-Versionen[long term support] existieren, auf welche ich nicht
    weiter eingehe).

    SELinux kann ueberigens auf allen der genannten Distributionen verwendet werden.
     
    marco gefällt dies.
  4. marco

    marco Admin Hosttalk Mitarbeiter

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ratiokontakt,

    vielen Dank für euren guten Beitrag. Ich glaube der zeigt deutlich, dass man nur bei größerer Erfahrung so etwas umsetzen sollte.
     
  5. Boogy32

    Boogy32 Guest

    Hallo.

    Vielen Dank für eure Beiträge. Den Vorschlag über lokale, virtuelle Maschinen erst mal ein paar Versionen ausgiebig zu testen finde ich sehr gut und ich denke ich werde mir diesen zu Herzen nehmen. Vorranrig werde ich mal Debian / Ubuntu ausprobieren, da aus meinem Bekanntenkreis jemand mit Ubuntu arbeitet und mir dieses empfohlen hat.
    Centos / Fedora klingt auch recht interessant aber das würde ich dann erst danach testen.

    Auf jeden Fall ein großes Danke für die kompetente Beratung :)

    Gruß,
    Martin
     
Anzeige:

_

Hosttalk Logo
© by hosttalk.de
Powered by hosttest.de